Street View Trek El Capitan: Klettern Sie mit Lynn Hill auf den El Capitan (Quelle: Ubilabs) Besuchen Sie das Miniatur Wunderland in Hamburg auf einer interaktiven Karte (Quelle: bit.ly/1PaVtB0) DB Mobil lässt die Leser berichten. Das Ergebnis: Mein Liebstes Stück Deutschland (Quelle: Ubilabs) Machen Sie eine Überraschungsfahrt mit Kia (Quelle: bit.ly/1U4nzAr)

Wie können Unternehmen in Zeiten des medialen Overkills und steigender Kundenerwartungen ihr Zielpublikum erreichen oder ein breiteres Publikum begeistern? Hier erhalten Sie eine Reihe von Ideen, wie Sie Ihre Kunden mithilfe interaktiver Karten ansprechen können.

Content und Kontext: Storytelling mit Karten

Wie können Unternehmen in Zeiten des medialen Overkills hervorstechen? Traditionelle Kampagnen haben nur kurzfristige Auswirkungen. Es ist besser, wenn Sie Ihren Kunden Mehrwert anbieten. Bauen Sie Vertrauen und Loyalität mit einem kleinen Extra auf, zum Beispiel in Form interaktiver Karten, die Inhalte greifbar machen. Die meisten Daten haben einen geografischen Bezug. Sie fügen Ihrem Instagram-Account ein Foto hinzu? Heften Sie es auf Ihre Fotokarte. Sind Ihre Produkte in unterschiedlichen Läden erhältlich? Orten Sie sie auf einer Karte. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, wie Sie Standortinformationen verwenden können.

Storytelling auf einer Landkarte: Inspiration für Reisen & Freizeit

Es gibt eine ganze Menge faszinierender Orte auf der Welt, die es sich zu besichtigen lohnt. Viele von ihnen liegen jedoch in abgelegenen Regionen oder man braucht besondere Fähigkeiten, um dort hinzugelangen (z. B. Klettern). Wäre es nicht großartig, diese Orte einem weltweiten Publikum zugänglich zu machen? Genau das ist das Ziel der Google Street View Treks. Ubilabs hat in den vergangenen zwei Jahren vier Google Street View Treks entwickelt.

Google Street View Treks: Besuchen Sie abgelegene Regionen und nie zuvor gesehene Welten

Einer der Street View Treks wurde unbeabsichtigt zu einem historischen Dokument: Der Google Street View Trek ins Khumbu, eine Region in der Nähe des Mount Everest, die im April 2015 bei einem Erdbeben verwüstet wurde. Im Jahr 2014 hat Google die Region kartiert und fotografiert, neue Street View-Bilder erstellt und seine Karten optimiert, um diesen Street View Trek zu entwickeln. Außerdem wurden Videos und Interviews aufgenommen, um ein ganzheitliches Erlebnis bieten zu können. User können eine deutsche Bäckerei besuchen und erfahren von deren Besitzer, wie es ist, in dieser Region ein Geschäft zu führen. Sie können mit dabei sein, wenn ein kleines Flugzeug auf dem Flughafen von Lukla auf einem abschüssigen Rollfeld landet – eines der ersten Abenteuer von vielen weiteren, die die Besucher der Region erleben können.

Interaktive Features bringen frischen Schwung in die Internetseiten renommierter Marken

Treks wie dieser können auch von Unternehmen im Tourismus- und Freizeitsektor verwendet werden, um ihre Kunden zu inspirieren. Jeder Trek wird individuell entwickelt – und hat seine eigenen Herausforderungen: So war beispielsweise der Trek zum Gipfel des El Capitan der erste vertikale Trek, was eine wesentlich größere technische Höchstleistung darstellte, als dies bei standardmäßigen horizontalen Treks der Fall ist. Dies bedeutete, dass es neue Wege zum Fotografieren und Programmieren zu entwickeln galt. Um das Benutzererlebnis zu verbessern, kamen extra hochauflösende Street View-Fotos zum Einsatz. Versionen dieser Microsite wurden bereits von der New York Times und von Patagonia verwendet, um ihre Internetseiten mit einem qualitativ hochwertigen, interaktiven Feature aufzuwerten. Der bekannte Google Street View Trek Miniatur Wunderland war der bislang anspruchsvollste Trek: in den kleinen Dimensionen brauchten wir für die Fotoaufnahmen eine Menge spezieller Techniken und Hardware. Die Bemühungen haben sich jedoch gelohnt: Mit über 2 Milliarden Usern inspirierte dieses einzigartige Projekt Menschen auf fünf Kontinenten – und wurde erst vor Kurzem mit dem Webby People‘s Voice Award 2016 ausgezeichnet.

Inspirieren Sie Ihre Kunden: Kia Surprise Drive

Für die Wiedereinführung des Kia cee’d im Herbst 2015 startete das Automobilunternehmen eine neue Kampagne unter dem Motto „The surprising machine.“ Um spontane und neugierige Kunden der Marke zu inspirieren, wurde eine neue Anwendung entwickelt: der Kia Surprise Drive. Es ist die erste Online-Erfahrung, bei der eine interessante Route mit überraschenden Orten entlang der Strecke generiert wird. Anwender können basierend auf Informationen von Tripadvisor Vorlieben eingeben und ihre Fahrt starten.

DB Mobil: Kartierung der schönsten Orte Deutschlands

Eine weitere Möglichkeit, eine interaktive Karte zu erstellen, die die Kunden inspiriert, ist der interaktive Fotoreiseführer Mein liebstes Stück Deutschland von DB Mobil, der den Lesern die Gelegenheit bietet, ihre Lieblingsfotos mit anderen zu teilen. Eine grafisch ansprechende Deutschlandkarte, die den Usern eine erste Übersicht verschafft und ihnen Lust macht, die unterschiedlichen Regionen zu entdecken. Die Posts dazu stammen sowohl von DB MOBIL-Lesern als auch von Redakteuren des Magazins. Als besonderes Extra enthält die Seite Beiträge von Prominenten, die ihre Lieblingsorte in dem virtuellen Reiseführer vorstellen. Alle Einträge können über eine Deutschlandkarte sowie über die Menüfunktion „In meiner Nähe“ gefunden werden. Die Website ist Smartphone-kompatibel und ermöglicht den Benutzern, auf Orte in ihrer direkten Umgebung zuzugreifen.